Mini Plant in Oxford

Part of the TUM-Kolleg is to complete a several-week internship abroad at the end of the eleventh grade. Therefore, I had the amazing opportunity to absolve a four-week work-experience at the Mini-Plant in Oxford from June 30th to July 29th. Mini is part of the...

Internship at the Lawrence Berkeley National Laboratory in Berkeley, California

"The day when the scientist, no matter how devoted, may make significant progress alone [...] is past". Ernest O. Lawrence’s belief that scientific research should be conducted in teams of individuals with different expertise, which was definitely not common at the time,...

Internship at Brigham Young University

For my internship abroad I was given the opportunity to spend seven days at the Brigham Young University (BYU) in Provo, Utah. Along with five other students from the TUM Kolleg I took part in some of the actual electronics, optics, IT and astronomy summer classes...

Internship at a state hospital in Accra, Ghana

My experience of working at a Ghanaian hospital for a month.

Besuch an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft am 06.11.2019

Am 06.11.2019 besuchte das TUMKolleg die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften, wo uns faszinierende Einblicke in die modernste Analyse des menschlichen Körpers und interessante Vorträge erwartet haben. Direkt nach unserer Ankunft im...

Das TUMKolleg ist ein Kooperationsprojekt der Technischen Universität München mit dem Otto-von-Taube-Gymnasium und dem Werner-Heisenberg-Gymnasium.

In den MINT-Fächern besonders begabte Schülerinnen und Schüler werden in einer Gruppe von ca. 15 Kollegiaten individuell gefördert. Hierbei kommen moderne Unterrichtsmethoden sowie Laptops zum Einsatz.

Am so genannten TUM-Tag, der im Stundenplan fest integriert ist, arbeiten die Kollegiaten an der Universität an ihrer eigens ausgewählten Forschungsarbeit.

Was ist das TUMKolleg?

Das TUMKolleg ist ein Kooperationsprojekt der Technischen Universität München mit dem Otto-von-Taube-Gymnasium und dem Werner-Heisenberg-Gymnasium. In den MINT-Fächern besonders begabte Schülerinnen und Schüler werden in einer Gruppe von ca. 15 Kollegiaten individuell gefördert. Hierbei kommen moderne Unterrichtsmethoden sowie Laptops zum Einsatz.

Am so genannten TUM-Tag, der im Stundenplan fest integriert ist, arbeiten die Kollegiaten an der Universität an ihrer eigens ausgewählten Forschungsarbeit.