Mein Projekt besteht darin, einen Multitouchtisch zu bauen, dessen Funktionsweise auf das FTIR-Prinzip basiert. Der Tisch soll im wesentlichen aus einem Gestell bestehen, auf das eine Milchglas- und eine Plexiglasscheibe aufgelegt werden. Das Milchglas dient als Projektionsoberfläche für einen Beamer, der einen Computerbildschirm von unten darauf projekziert. Um die Ränder des Plexiglases werden Infrarot (IR) LEDs angebracht, die in die Platte hineinleuchten.

Nun gild das FTIR (Frustrated Total Internal Reflection) –Prinzip; Innerhalb der Platte wird das IR-Licht durch Vollreflektion vom Austritt aus dem Plexiglas gehindert. Wenn man nun einen Finger auf die Platte drückt, Ändern sich die Reflexionseigenschaften in diesem Punkt und das IR-Licht wird nach unten gestreut. Dies wiederum nimmt eine IR-Kamera auf dem Boden des Gestells auf und schickt den Videostream an einen Computer. Es gibt Programme, die solche Streams auswerten können und die Koordinaten einer Berührung berechnen.

Das besondere an dieser Multitouch-Technik ist, dass, anders als bei den meisten anderen Methoden, unbegrenzt viele Berührungen gleichzeitig erkannt werden können. Eine Bedienung von Programmen mit den Fingern ist äußerst intuitiv, vor allem wenn diese dafür ausgelegt sind. Einige Produkte für Multitouchtische sind bereits auf dem Markt, jedoch ist das Thema noch ein Gebiet der Forschung.

Meine Arbeit besteht darin, einen solchen Tisch mit all seinen Funktionen zu bauen.