Um 9 Uhr traf sich das TUMKolleg an der Fakultät für Informatik in Garching. Dort wurden wir herzlichst von Herrn Robert Heininger empfangen, welcher uns über die Geschichte der Informatik und über die Fakultät an sich informierte. Er entfachte dabei einen Diskurs über die Zukunft der Informatik. Diese wird zunehmend an Wichtigkeit gewinnen, da sie sich auf alle Lebens- und Anwendungsbereiche bezieht. Durch sie wird unsere Arbeitswelt und Lebensweise und damit auch unsere Kultur nachhaltig verändert. Die Informatik birgt aber auch Gefahren, da durch sie bisher benötigte geistige Fähigkeiten und Qualifikationen überflüssig werden könnten. Die Aufgabe der Menschheit wird es sein, die durch die Automatisierung wegfallenden Arbeitsplätze in anderen Bereichen wieder zu schaffen und die Sicherheit eines durch die Industrie 4.0 geprägten Systems zu gewährleisten.

Der Fokus Schwerpunkt des Nachmittags beruhte auf Herrn Heiningers Spezialgebiet, der Wirtschaftsinformatik. Hierbei durften wir selbst Teil einer Wirtschaftssimulation werden. Diese beruhte auf dem ERP System der deutschen Firma SAP. ERP steht für „Enterprise Resource Planning“. Unsere Aufgabe bestand darin, uns in Zweiergruppen auf einem virtuellen Markt gegen die anderen Teams zu behaupten. Ziel war, in einem virtuellen Deutschland, welches in drei Marktgebiete unterteilt war, sechs verschiedene Sorten an Getränken abzusetzen. Wichtig war hierbei nicht nur die Verkäufe im Blick zu haben, sondern auch das Lager, die Werbeinvestitionen und Preise zu managen. Als Hilfsmittel wurde uns alle fünf virtuellen Tage (Dauer 1 min) ein Wirtschaftsbericht zur Verfügung gestellt, welcher durchschnittliche Preise und Absatzzahlen aller Güter aller Unternehmen zusammenfasste.

Nach einer kurzen Einführung in das Programm, spielten wir insgesamt 5 Runden. Am Ende der zweiten Runde, war es zudem unsere Aufgabe, Ergebnisse und Auffälligkeiten in einer Präsentation zusammenzufassen und den anderen zu präsentieren.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Robert Heininger für diesen tollen und informativen Tag und den spielerischen Einblick in das informationsgestützte Wirtschaftsmanagement.

 

Adrian Stein und Florian Tenzer