Besuch der Fakultät für Informatik

 

1967 – die TU München schrieb Geschichte, als dort Professor F. Bauer die erste Informatikvorlesung in Deutschland hält. Heute, 52 Jahre später, besuchen wir diese noch recht moderne Fakultät, die sich aus der Fakultät für Mathematik entwickelt hat.

 

Zuerst wurden wir von Herrn Liedtke, dem zuständigen Studienkoordinator und Doktorrand für den Schwerpunkt Games Engineering, herzlich begrüßt. Er stellte uns den Studiengang Informatik: Games Engineering vor und erklärte uns verschiedene Wahlmöglichkeiten im Studium. Zudem erzählte er uns von der Gründung der Fakultät und ging dabei auch insbesondere auf die Entwicklung des Games Engineering ein.

 

Nach einer kurzen Pause mit Getränken und Schokoriegeln, ging es dann auch gleich spannend weiter. Die beiden Studenten Julie und Alex machten und uns mit dem Programm unity bekannt, das für das Entwickeln von Spielen genutzt wird. Wir waren alle begeistert von den vielen faszinierenden Möglichkeiten, Objekte in einer virtuellen Wirklichkeit zu platzieren und zu gestalten. Anschließend legten wir aber auch gleich mit dem Programmieren los. Unser heutiges Ziel: Das beliebte Handyspiel Break’n Block.

Begeistert machten wir uns alle daran bunte Blöcke zu erstellen und durch die Virtual Reality zuschieben, bis wir die perfekte Position fanden. Doch das war nicht die einzige Schwierigkeit. Nach einer langen Mittagspause im Freien, machten wir uns daran hinter die Kulissen des Erscheinungsbildes zu blicken und mithilfe der Programmtexte das Spiel zu programmieren. Am Ende waren wir alle sehr erfreut von unseren Ergebnissen und konnten diese dann auch per USB-Stick mitnehmen.

 

Das Highlight des Tages bildete dann schließlich der Besuch des Game-LAB Studios am Nachmittag. Uns wurden zahlreiche bereits von Studenten programmierte Spiele in der Virtual Reality vorgestellt, die wir dann auch selber ausprobieren durften. Von Tower Defense bis zu Storytelling waren alle Genres dabei.

 

Insgesamt war es eine sehr lehrreiche und interessante Erfahrung für uns alle und wir sind sehr froh, dass wir einen so tollen Tag an der Fakultät für Informatik erleben durften.

 

Katja Schymanski und Olivia Wambsganz