Analyse der Reaktion von Autofahrern auf bestimmte Ausführungen einer Anzeige im Head-up-Display

Das Head-Up Display verbessert die effiziente Aufnahme von relevanten Informationen für das Führen eines Fahrzeugs. In dieser Arbeit werden zwei unterschiedliche Anzeigekonzepte für Gefahrensituationen entwickelt. Ziel der Arbeit ist es eine Anzeige zu entwickeln, auf die der Fahrer schnellstmöglich reagiert. Dazu wurde ein Probandenversuch durchgeführt. Während dieses Versuchs mussten die Probanden eine virtuelle Teststrecke fahren und in unterschiedlichen Zeitintervallen auf die jeweilige Anzeige entsprechend reagieren. Die benötigten Informationen dieses Versuchs wurden mittels E-Prime aufgezeichnet und ausgewertet.