Methodische Entwicklung eines Akku-Transport-Systems für das Elektroauto des TUfast e.V. Racing Teams

Zusammenfassung

Die Formula Student ist ein Wettbewerb, an dem Studententeams mit ihren selbstkonstruierten Rennautos gegeneinander antreten. Um den Akku des Elektroautos zu laden, muss dieser aus dem Rennauto entfernt werden und auf dem Accumulator-Hand-Cart (Hand-Cart) zu der vorgesehen Charging-Area gebracht werden. Aufgrund des hohen Gewichts des Akkus von knapp 50 kg ist dessen Entnahme und Einsetzten stets mit Schwierigkeiten verbunden. Das TUfast e.V. Racing Team nimmt an den Wettbewerben der Formula Student teil. Mitglieder in der Saison 2015 klagten über Schmerzen während der Akkuentnahme und wiesen zudem auf ein hohes Gefahrenrisiko hin, da der Akku bei einem Sturz das Auto beschädigen kann. In dieser Arbeit wird mithilfe von Methoden der Produktentwicklung eine Konstruktion entwickelt, um den Akku aus dem Elektroauto des TUfast e.V. Racing Teams zu entfernen. Dabei soll besonders auf die Anforderungen Sicherheit, Reduktion der körperlichen Anstrengung, sowie Benutzerfreundlichkeit geachtet werden. Mit Hilfe der Struktur des Vorgehenszyklus wurde eine Leitschiene mit Rollen konstruiert, die ausklappbar an das Hand-Cart angebracht wurde. Der Akku kann über diese Konstruktion direkt von der Öffnung des Autos auf die Basisplatte des Hand-Carts gezogen werden. Die oben beschriebenen Anforderungen konnten erfüllt werden und im Performancevergleich zur Saison 2015 schnitt das entwickelte Produkt sehr gut ab.


Abstract

Universities from all over the world take part in the Formula Student with racing cars built by their students. In order to charge the accumulator of the electric car it has to be removed, placed on the accumulator container hand cart and brought to the charging area. Since the accumulator weights 50 kg, its removal is closely linked to various difficulties. The TUfast e.V. Racing Team takes part in the competitions of the Formula Student. Members of 2015 complained about the painful progress of the accumulator removal and brought attention to the high risk of an accidental fall that could harm the racing car. In this paper a construction to remove the accumulator of the electric car of the TUfast e.V. Racing Team is designed with methods within the field of product development. Therefore the focus is laid on the requirements of safety, reduction of the physical demand, and the usability. Structured by a method called “Vorgehenszyklus” a guide rail with rolls was designed which was then installed in the front of the hand cart. The accumulator can be pulled from the opening in the car, over the construction to the base plate of the hand cart. All requirements were fulfilled and in the comparison to the season of 2015 the product achieved very good results.