Am Mittwoch, den 14.1.2015, besuchten wir das Wissenschaftszentrum Weihenstephan. Im WZW sind die verschiedenen Lebenswissenschaften wie Agrarökonomie, Tierwissenschaften, Pflanzenwissenschaften, Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften etc. untergebracht.

Am Vormittag bekamen wir eine Führung durch den Campus von einer Studentin. Sie erzählte uns von der Geschichte der verschiedenen Fakultäten und dem Campus. Von ihr erfuhren wir auch von der Bauweise der Gebäude, die, passend zu dem Campus umgeben von der Natur, innen wie auch außen oft aus Holz besteht.

Leider mussten wir die Führung wegen starkem Wind und Regenfall abbrechen und hörten uns den Rest der Führung in der Cafeteria anhand eines Plans vom Campus an.

Nach einer Mittagspause, machten wir uns auf dem Weg zum Fachgebiet für Ökoklimatologie. Dort erwartete uns Fr. Prof. Dr. Annette Menzel und der Doktorand Herr Christian Schunk. Zuerst hörten wir einen Vortrag von Fr. Prof. Dr. Menzel über Klimawandel im Allgemeinen, z.B. wie Klimaerwärmung stattfindet und wie es zur Eiszeit kommen konnte. Danach durften wir uns die verschiedenen Versuche der anderen Doktoranden im Gebäude  ansehen. Detailliert wurde uns der Versuch, Wasser aus Nebel zu gewinnen, vorgestellt. Diese Methode wird zurzeit intensiv in Marokko erforscht. Dazu zeigte sie uns auch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Netzarten für die Wassergewinnung. Anschließend zeigte uns Hr. Christian Schunk die Daten Herleitung der Versuchsstationen und erklärte uns die Gründe für die manchmal fehlerhaften Daten. Zuletzt schauten wir uns den Windkanal, sowie die alten Messgeräte für die Erfassung von Wind, Regen, Schnee, Temperatur,… an und Herr Schunk zeigte uns wie sie funktionierten.

Alles in allem war es ein sehr interessanter und informativer Tag für uns alle, der uns lange im Gedächtnis bleiben wird.