Wir besuchten am 1. Oktober zum zweiten mal schon das Unigelände in Garching. Geplant war am Vormittag dort eine Führung über das Gelände zu machen, damit wir uns später hier auch alleine zurecht finden. Für den Nachmittag hatten wir uns einen Besuch des Hauptsitzes in der Innenstadt vorgenommen.

Nachdem wir uns um neun Uhr mit unseren begleitenden Lehrern Frau Stadler und Herr Mahnke in der Fakultät für Mathematik getroffen haben, ging’s auch gleich los.

Wir wurden von einer netten Studentin begrüßt, die sich als unsere Führerin herausstellte. Zuallererst durfte unsere Klasse die “berühmten“ Parabelrutschen ausprobieren, welche sich als ein großer Spaß für alle herausstellten. Danach konnten wir sogar einen kurzen Blick in einen riesigen Vorlesungssaal werfen, welcher die größte Tafel Deutschland beinhaltete, die eine unglaublichen Länge von 12 Metern maß.

Dann ginge auch gleich weiter in die Fakultät für Maschienenwesen, welche ein imposante Einflugschneise in Form von riesigen Quadraten, die von der Decke hingen, beinhaltet. Dort bestaunten wir auch das Triebwerk eines Flugzeuges in Originalgröße.

Nach diesen zwei sehr interessanten Bereichen statteten wir der Fakultät für Chemie, welche wir schon in der vorigen Woche besichtigt haben, einen zweiten Besuch ab. Dort wurde uns diesmal die Möglichkeit gegeben ein „richtiges“ Periodensystem der Elemente anzuschauen, welches, bis auf wenige Ausnahmen, alle Stoffe vorzuweisen hatte. Zum Abschluss der ersten Hälfte erkundeten wir noch die Fakultät für Physik, wo wir auch wieder einen kurzen Blick in einen gut gefüllten Vorlesungssaal warfen.
Zum Mittagessen fuhren wir gemeinsam in die Innenstadt, welches dann in diversen Fast Food Restaurants eingenommen wurde. Gut gesättigt trafen wir uns dann wieder am Haupteingang, von dem wir uns in den Bereich der Wirtschaftswissenschaften aufmachten. Dort bekamen wir einen sehr interessanten und aufschlussreichen Vortrag eines Studienberaters, welcher von der Anmeldung für einen Studiengang bis zum Credit Point System ging. Zum Abschluss deckten wir uns noch reichlich mit Info Material ein, damit wir die ganzen gewonnenen Information auch immer nachschlagen können.